Endlich Nachwuchs!

Karriere mit Kind

Endlich Nachwuchs! Und nun?


Duzi duzi duzi. Elvis: King of Baby

Es ist klein und doch eine der größten Aufgaben im Leben: Ein Baby. Spätestens wenn es auf dem Weg ist, kommen Fragen nach rechtlichen Regelungen bei Arbeit, Gehalt und staatlicher Hilfe auf. Phase3 liefert die Antworten.

Es hat geklappt: endlich schwanger! Den Job aufgeben wollen viele Frauen deshalb noch lange nicht. Es gilt, Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen. Wie lange muss ich als werdende Mutter überhaupt arbeiten? „Sechs Wochen vor und acht Wochen nach der Geburt gilt Mutterschutz”, erklärt Rechtsanwalt Heinrich Große-Berg (45). “Während dieser Zeit wird das volle Gehalt weiter gezahlt.“

Welche Frau will schon zwei Monate nach der Geburt zurück ins Büro? Große-Berg: „Maximal 14 Monate lang haben Mutter und Vater Anspruch auf Elterngeld vom Staat. Es gibt 67 Prozent des letzten Netto-Einkommens – mindestens 300 Euro, höchstens 1800 Euro.“ Die Zeit können Eltern sich teilen. Nimmt nur ein Elternteil das Geld in Anspruch reduziert sich die Zeit auf zwölf Monate.

Kündigungsschutz gilt weiter

Danach ist das Kleinkind höchstens 16 Monate alt. Wenn Papa oder Mama länger zu Hause bleiben möchten, genießen sie weiterhin Kündigungsschutz. „Beim Arbeitgeber muss sieben Monate vorher Elternzeit beantragt werden“, sagt der Jurist. „Das ist für maximal drei Jahre möglich. Das Arbeitsverhältnis ruht, Geld gibt es nicht.“ Danach kann der Arbeitgeber verlangen, dass man die Stelle wieder antritt. Große-Berg: „Am besten sucht man dann einen Kita-Platz oder arbeitet in Teilzeit weiter.“

Darf mein Chef mir später kündigen? Große-Berg: „Ich habe kaum negative Rückläufe.“ Und wenn das Kind mal krank wird? „Bis es zwölf Jahre alt ist muss der Arbeitgeber Eltern frei geben, damit sie sich um ihr krankes Kind kümmern können.“ Zehn Tage pro Jahr stehen jedem Elternteil dafür zu, Alleinerziehenden 20 Tage.

Ähnliche Artikel: Zeugnis für Papas Chef – Die Familienfreundlichsten Unternehmen


[ Zurück ]



Kommentar schreiben

Sie müsseneingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.